Wirtschaftlich denken.
Sauber handeln.

SWISSFEEL ermöglicht Ihnen, Ihre Matratzen im Spannungsfeld zwischen Kosten, Hygiene und Ergonomie zu einem Erfolgsfaktor zu machen und Potenziale zu nutzen, die bislang ungenutzt geblieben sind. Als Servicelösung auf Miet- oder Kaufbasis bietet SWISSFEEL gemeinsam mit seinen Partnern in den jeweiligen Märkten wirtschaftliche Lösungen für Hospitality-Betriebe jeder Grösse an.

Unabhängig von der Kaufoption und der damit einhergehenden Kapitalbindung können SWISSFEEL-Bettsysteme, analog zur Hotelmietwäsche, gemietet werden. In einer Rahmenvereinbarung können für einen definierten Zeitraum Kissen, Matratzen oder ganze Bettsysteme mit den Reinigungsleistungen gemietet werden. Dieses bewährte Modell schont die Liquidität, spart Kapitalkosten und vergrössert die Flexibilität für andere Investitionsbereiche.

Jedes angestrebte Auslastungsziel ist abhängig von der Verfügbarkeit der Betten- und Zimmerkapazität. Jedes Ereignis, das das routinemässig zur Verfügung stehende Zimmer blockiert oder auch nur zeitlich hinauszögert, verursacht nicht nur Aufwand in der Planung, es verhindert auch Umsatz. Mit einer entsprechenden Rahmenvereinbarung lassen sich diese teuren Ausfälle vermeiden, indem vereinbarte Reserven zur Verfügung stehen, die im Handumdrehen zum Einsatz kommen.

Mag das Hotelbett die Kernleistung der Hotellerie sein, so ist es dennoch nur eine von vielen Leistungen, die ein Hotel zu erbringen hat, um Gäste zu gewinnen und zu halten. Daher ist jedes Hotelmanagement an vielen Fronten gefordert, den täglich wachsenden Anforderungen gerecht zu werden. Da alle Ressourcen, zumal die zeitlichen und finanziellen, begrenzt sind, gilt es Schwerpunkte zu setzen, gerade wenn es um komplexe Investitionen geht. Das Hotelbett stellt zunehmend eine solche komplexe Investition dar. Wer sich hier jedoch für eine Mietlösung und damit ein Outsourcing entscheidet, gewinnt Spielräume in anderen Bereichen und investiert dennoch sicher in einem sensiblen Kernthema.

Hotelbetten in ihrer Gesamtheit (vom Kissen bis zu den Bettfüssen) stellen über den Nutzungszeitraum einen Kostenfaktor dar, der sich nicht nur auf die Anschaffung beschränkt. Pflege und Unterhalt, Ersatz und Reparaturen sind über diesen Zeitraum den Anschaffungskosten hinzuzurechnen, jedoch nur schwer planbar. Das Problem ungeplanter, aber kostenintensiver Massnahmen zur Erhaltung der Bettenkapazität lässt sich sowohl elegant wie wirtschaftlich über Hotelmietbetten lösen. Transparent vereinbarte, monatlich fest kalkulierte Raten helfen, Budgetziele nicht zu gefährden und Liquidität zu schonen.

Im Bereich von Textilien und Betten ist in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung zu beobachten. Verschärfte Umweltgesetze treffen auf strengere Hygienebestimmungen. Diese zu verfolgen vermag nur, wer auch die Zeit hat sich auf dieses Thema zu spezialisieren. Diese Spezialisten stehen bei der Hotelmietbett-Lösung von SWISSFEEL zur Verfügung. Diese beraten, betreuen und garantieren, dass nur zertifizierte Leistungen zum Einsatz kommen und stets alle aktuellen, rechtlichen aber auch verbandsrelevanten Verpflichtungen eingehalten werden. Heute und in Zukunft.
Bett2 036