Das fremde Bett

Im Hotel zu schlafen ist eine Selbstverständlichkeit. Keine Frage, denn das Theme Schlafkomfort gehört zu den Kernkompetenzen der Hotelbranche. Mit dem „Verkauf“ von Betten erzielen fast alle Hoteliers die besten Renditen. Und trotzdem – dies belegen aktuelle Studien, Umfragen und Hotel-Tests – kümmern sich (zu) viele Hoteliers nicht oder nur am Rande um ihre Betten.

Tauchen Sie ein unseren Überblick rund um SWISSFEEL und das Bett.

Stack of clean bedding sheets and towels isolated on white

Profitieren Sie von unserer Kompetenz!

Trends rund um das Thema Schlaf und den optimalen Liegegenuss.

Hierbei handelt es sich um eine Einleitung. Sie können das gesamte Dokument gerne jederzeit über unser Kontaktformular anfordern.

Zur Leseprobe (PDF)

Ein Hotel ohne Zimmer? Ein Zimmer ohne Bett. Undenkbar. Das Thema Schlafkomfort gehört zu den Kernkompetenzen der Hotel-Branche. Mit dem «Verkauf» von Betten erzielen fast alle Hotels die besten Renditen. Und trotzdem – dies belegen aktuelle Studien und Hotel-Tests – kümmern sich (zu) viele Hoteliers nicht um ihre Betten. Der «Hotelier»- Fachautor, Schlaf- und Bettenforscher Jens Rosenbaum stellt im ersten Teil der neuen «Hotelier»-Serie 10 Thesen rund ums

Zum Artikel (PDF)

Im zweiten Teil der «Hotelier»-Serie geht es um die Hotel-Matratzen. Die Betten-Experten Jens Rosenbaum und Philipp Hangartner beantworten die wichtigsten Fragen rund um die Matratze.
 
Eine Weltneuheit. Die kanadische Luxus- Hotel-Gruppe Four Seasons führt das erste völlig individualisierbare Hotelbett ein. Jeder Gast hat die Möglichkeit, sein Bett in nur wenigen Minuten auf die individuellen Bedürfnisse einzustellen. Ob im «Four Seasons» New York, Paris oder Milano: In Zukunft schläft der Gast in seinem ganz persönlichen, personalisierten Hotelbett.
 
Ob sich der Gast im Hotel wohlfühlt, hängt nicht zuletzt von der Qualität der Bettwäsche ab. Doch was sollte der Hotelier bei der Investition in Bettwäsche beachten? Und: Soll man Flachwäsche kaufen, mieten oder leasen? Fragen an den Hotel-Textilexperten Stephan Hirt.
 

Hotels in New York und London leiden seit Monaten unter einer Bettwanzenplage. In norddeutschen Hotel-Betten wimmelt es laut einer Studie nur so von Kolibakterien, Schimmelpilzen und Hausstaubmilben. Wie sauber muss ein Hotel-Bett sein? Auf was sollte der Hotelier bei der Bettenhygiene achten? Die Schlafkomfort-Experten Jens Rosenbaum und Philipp Hangartner gehen den Wanzen und Milben auf den Grund und sagen, wie man mit optimaler Betthygiene in Hotels sogar mehr Umsatz erzielen und Kosten sparen kann.

«Bett und Bettwäsche rangieren im Rahmen der Investitionsplanung in der Hotellerie oft noch hinter der Blumenvase», sagt der Schlafkomfort-Experte Jens Rosenbaum. «Doch wer mit dem Bett verdienen will, muss darin auch investieren.» Lesen Sie im sechsten Teil der «Hotelier»-Serie, welche Finanzierungsinstrumente dem Hotelier bei der Beschaffung von Betten und Bett-Textilien zur Verfügung stehen.

Immer mehr Hotel-Gäste leiden unter Allergien. In der Schweiz sind 5 bis 8 Prozent der Bevölkerung betroffen. Es sind vor allem die Hausstaubmilben, die für schlaflose Nächte im Hotelbett sorgen. Hotelier Thomas Jann (Stadthaus Burgdorf) wollte wissen, wie sauber und hygienisch seine Hotel-Betten sind – und gab eine Langzeitstudie in Auftrag. Während sechs Jahren wurden 29 Matratzen im realen Hotel-Betrieb genutzt und auf Hausstaubmilben untersucht.

Der Winzer wirbt mit seinen Weinen, der Schlachter mit seiner Wurst, und sogar die Autovermietung wirbt doch tatsächlich mit Autos. Alle werben mit ihrer Kernkompetenz – bis auf eine Branche: die Hotels. Dort informiert man zwar freimütig über die Zahl der Zimmer und Betten, doch das war’s dann auch schon! Dabei liegt im Bett ein enormes Werbepotenzial für die Hotels, schreibt der Schlafkomfort­ Experte Jens Rosenbaum

Der Gesamtblick auf das Thema Bett & Schlafen im Hotel lässt sich nur abrunden, wenn auch der Aspekt der Nachhaltigkeit ausgeleuchtet wird, schreibt der Schlafkomfort-Experte Jens Rosenbaum. Denn ob man will oder nicht – Nachhaltigkeit ist kein Modewort mehr. Dem Hotel-Gast ist sein grünes Gewissen immer wichtiger. Was spricht also dagegen, auch bei der Kernleistung des Hotels, dem Hotelbett, den Aspekt von Nachhaltigkeit und Umwelt zu beleuchten?