1 %
Allergiker in Deutschland
> 1
Milben pro Staubgramm
1 %
aller Matratzen sind verschmutzt

Allergien

Tränende Augen, Juckreiz und Niesanfälle. Allergien haben sich zu einer Volkskrankheit entwickelt, unter der bereits rund ein Drittel der Bevölkerung leidet – Tendenz stark steigend.  Noch deutlicher ist der Trend bei Asthma – hier hat sich die Zahl der Erkrankungen innerhalb der letzten 20 Jahre mehr als verdoppelt. Asthma ist heute die häufigste chronische Erkrankung im Kindesalter.

Neben anderen Faktoren wie Klimawandel, psychischen Aspekten, Ernährungsgewohnheiten und dem Einsatz von Chemikalien im Alltag, zählen wissenschaftliche Studien auch die Hygiene zu den Hauptgründen für das Auftreten von Allergien.

Die Hausstaubmilbenallergie

Milbenallergie ist nach Heuschnupfen die häufigste Allergie und kann bei fehlender Behandlung zu Asthma führen. Alleine in Deutschland gibt es inzwischen über 10 Millionen Betroffene – und oft wissen diese lange Zeit gar nicht, dass sie an einer Hausstaubmilbenallergie leiden.

Der Mensch verliert jede Nacht ca. 2 Gramm abgestorbene Hautschuppen und etwa drei viertel Liter Schweiss und liefert damit die Nahrungsbasis für etwa zwei Millionen Hausstaubmilben, die in einer Matratze leben. Doch nicht die Milben selbst, sondern ihr Kot kann bei sensiblen Personen schwere allergische Reaktionen auslösen. Die winzigen Partikel legen sich auf Schleimhäute in Nase, Augen und Lunge, der Körper reagiert und bildet IgE-Antikörper, Histamin wird ausgeschüttet und es kommt zu einer allergischen Reaktion.

Guter Schlaf für Allergiker

Um Milben nicht nur abzutöten, sondern auch gemeinsam mit dem Milbenkot und anderen Verschmutzungen zu entfernen, setzt SWISSFEEL auf waschbare Matratzen und weitere Bettausstattung, entwickelt und produziert in der Schweiz.